Aktuelles

Vortrag von Dr. Benedikt Goebel am 12. September 2017

Revolutionen in der Berliner Mitte. Vom Berliner Unwillen 1448 bis zur friedlichen Revolution 1989

DR. BENEDIKT GOEBEL vom Bürgerforum Berlin präsentiert am 12. September 2017 seine Sammlung  von künstlerischen Darstellungen und Lichtbildern zu Revolutionen in der Berliner Mitte – über einen  Zeitraum vom 540 Jahren! Seine Sammlung dürfte nur wenige Parallelen in der Welt haben. In Ergänzung zu seiner Reihe der Lichtbilderabende zum Berliner Stadtkern, bei welcher er die Berliner historische Architektur und Stadtentwicklung in den Vordergrund stellt, geht es diesmal direkt um die Berliner Menschen, die gegen Mißstände kämpfen. Dr. Goebel verdeutlicht, dass die Berliner Mitte wahrscheinlich einer der Orte der Welt mit den meisten Unruhen und Revolutionen ist. Dr. Goebel ist Historiker, der mit seinen Lichtbildern politisch wirkt: ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte.

Diese Veranstaltung ist ein Muss für diejenigen, die besser verstehen wollen, wo und warum Unruhen entstanden und welche Dynamik sie in sich trugen.
 
Dienstag, 12. September 2017 um 19:00 Uhr auf dem Museumskahn „Renate - Angelika“ im Historischen Hafen Berlin, Märkisches Ufer/Inselbrücke!
 
Der Ausklang des Abends findet auf Deck und an der Hafenbar statt.